Die CDU/FWV-Gemeinderatsfraktion hat im Zuge der Haushaltsberatungen einen Antrag gestellt, die im aktuellen Flächennutzungsplan ausgewiesene Fläche für ein landwirtschaftliches Schuppengebiet nunmehr zeitnah zu realisieren.

Die Lage unserer Gemeinde Schönaich mit zahlreichen Obstbaumgrundstücken ist ein großer Reichtum für die Bürgerinnen und Bürger. Gerade die aktuelle Diskussion um den Artenschutz und die Klagen über den Insektenrückgang lässt diesen Streuobstwiesen noch größere Bedeutung zukommen. Gerade im Frühjahr während der Blütezeit aber auch bei der Reifung des Obstes ist es geradezu ein Juwel, was auf unserer Gemarkung an Streuobstwiesen existiert. Diese Grundstücke und die darauf stehenden Obstbäume müssen jedoch gepflegt werden, was für diejenigen, die sich dieser Aufgabe stellen mit viel Mühe, Anstrengung und einem großem Zeitaufwand verbunden ist.

Bereits seit längerem wird von vielen Grundstücksbesitzern die fehlenden Unterstellmöglichkeiten für Werkzeuge und andere Gerätschaften zur Pflege der Wiesen und Bäume beklagt. Dafür gibt es bei den heutigen Wohnbaugrundstücken oftmals keine geeigneten Unterstellmöglichkeiten mehr. Dasselbe gilt auch für die Schönaicher, die regelmäßig im Wald ihren Holzbedarf für den Kaminofen oder die Holzheizung abdecken und so mit dazu beitragen, dass dieses nachhaltig geschlagene Holz auch in der Gemeinde Abnehmer findet. Auch hierzu bedarf es Gerätschaften, die für die Aufbereitung des Holzes einfach notwendig sind. Aus diesem Grund wurde bereits im aktuellen Flächennutzungsplan eine entsprechende Fläche im Steinbaß (hinter dem Dreschschuppen) ausgewiesen.

Da trotz entsprechender Flächenausweisung das Projekt bisher noch nicht richtig in Schwung gekommen ist, hat nunmehr die CDU/FWV-Fraktion erneut die Verwaltung aufgefordert, nachdrücklich und zeitnah konkrete Maßnahmen einzuleiten, damit dieses Projekt konzeptionell und planerisch angegangen werden kann.

Dem Gemeinderat sollte noch in diesem Jahr ein beratungsreifes Konzept zur Entscheidung vorgelegt werden, denn bis zur Umsetzung wird auch noch weiter geraume Zeit ins Land gehen.

Erfreulicherweise ist dieser Antrag auf eine positive Resonanz bei der Verwaltung gestoßen und wurde auch von den anderen Fraktionen im Gemeinderat unterstützt.

Die CDU/FWV-Fraktion wird den Fortgang des Verfahrens sehr genau im Auge behalten.

Norbert Mezger
CDU/FWV-Fraktionsvorsitzender