In den folgenden Ausgaben möchten wir Ihnen unsere 18 Kandidaten der CDU und Freien Wählervereinigung für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 vorstellen. Von unseren acht Gemeinderäten werden sechs Räte erneut kandidieren, mit diesen Kandidaten möchten wir unsere Vorstellungsrunde heute beginnen. Jürgen Lutz und Norbert Faig haben sich entschieden, bei der kommenden Gemeinderatswahl nicht mehr anzutreten. An dieser Stelle möchten wir den Beiden für ihr ehrenamtliches Engagement herzlich danken!

CDU FWV Gemeinderatskandidaten 2019600

In den zurückliegenden Jahren hat sich unsere Fraktion engagiert in die Diskussionen im Gemeinderat eingebracht. Auch unangenehmen Themen sind wir nicht aus dem Weg gegangen. Die letzten Jahre waren daher nicht immer einfach. Wir stehen zu der Verantwortung in guten finanziellen Zeiten nicht das Geld auszugeben, das bei wegbrechenden Steuereinnahmen fehlt. Gerade bei der Haushaltsdisziplin mussten Vertreter unserer Fraktion häufiger als ihnen lieb war, den Finge heben und die Haushaltsdisziplin anmahnen. Im Rückblick wird deutlich, dass trotz alledem viele Projekte verwirklicht werden konnten. Beispielhaft sei genannt, die lange Jahre diskutierte Umsetzung des Nahwärmekonzepts im Gemeindezentrum, die Errichtung der Kindertagesstätte Lindenlauch und die Erweiterung der Kinderkrippen im Untergeschoss der Grund- und Förderschule sowie der Bau des Waldkindergartens. Auch dringend notwendiger Straßenausbau im Bereich der oberen Böblinger Straße und der oberen Bahnhofstraße wurden angegangen.

Dazu gehörten auch Brandschutzauflagen in den Schulgebäuden und im Pflegeheim sowie die energetische Sanierung mehrerer Mietwohngebäude im Gemeindebesitz. Ganz wichtig war auch die Erschließung neuer Gewerbegrundstücke im Industriegebiet „Lange Betten Ost“, wobei die Bebauung des Geländes nunmehr baldmöglichst erfolgen sollte. Aber auch Maßnahmen zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements und der Jugendarbeit sowie der Schulsozialarbeit waren wichtige Bestandteile der Ratsarbeit.

Getreu dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gilt es nun, mit erfahrenen aber auch neuen, motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern den Bürgerinnen und Bürgern eine breite Auswahl attraktiver zünftiger Gemeinderäte vorzustellen.

Die Kandidaten, die wir Ihnen heute vorstellen sind bereits für die CDU/FWV im Gemeinderat vertreten und werden erneut kandidieren.

Mezger Norbert

Norbert Mezger,

65 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Diplomverwaltungswirt (FH), war bis zu seinem Ruhestand Ende letzten Jahres als Ministerialrat im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg beschäftigt. Er wohnt im Heinrich-Heine-Weg 1. Norbert Mezger wurde in Schönaich geboren. Er ist seit 30 Jahren im Gemeinderat und seit 2009 Fraktionsvorsitzender und erster stellv. Bürgermeister. Außerdem ist er Vorstandsmitglied des CDU Gemeindeverbandes.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier meine Heimat ist, in der ich mich wohl fühle. Gerade seit meinem Ruhestand schätze ich die örtliche Nahversorgung, die kurzen Wege und den menschlichen Kontakt im Ort.

Schönaich hat Zukunft, weil wir im Ort ein gutes Miteinander haben und die Gemeinde über eine ausgewogene Infrastruktur mit wichtigen öffentlichen Einrichtungen verfügt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass wir auch zukünftig unsere Einrichtungen und Angebote erhalten können und so die Attraktivität des Ortes und der Gemeinschaft stärken.

Ich möchte in den Gemeinderat, um mit persönlichem Engagement, Berufs- und Lebenserfahrung künftige Entscheidungen verantwortlich mitzugestalten.

Beranek Golo

Dr. Golo Beranek,

38 Jahre, verheiratet, 4 Kinder, Apotheker, wohnhaft in der Schmalen Straße. Dr. Golo Beranek lebt seit seiner Kindheit in Schönaich.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier meine Kinder genauso glücklich groß werden können wie ich selbst.

Schönaich hat Zukunft, weil es eine familienfreundliche Gemeinde ist.

Ich wünsche mir für Schönaich eine bürgernahe und freundliche Zukunft.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich die Zukunft im Sinne Aller mitgestalten möchte.

Brommer Angelika

Angelika Brommer (geb. Schmaus),

63 Jahre, 2 erwachsene Töchter, Realschullehrerin a.D., wohnhaft in der Römerstraße 16. Angelika Brommer lebt seit ihrer Kindheit in Schönaich.

Sie ist seit insgesamt 16 Jahren im Gemeinderat.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es meine Heimat ist. Es liegt verkehrstechnisch günstig und ist trotzdem im Grünen.

Schönaich hat Zukunft, weil wir einen guten Mittelstand haben und es für Kinder sowie ältere Menschen viele interessante Angebote gibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass sich die Einkaufsmöglichkeiten verbessern, die vielen kulturellen Möglichkeiten erhalten werden können und der Charme des Ortes bewahrt bleibt.

Ich möchte in den Gemeinderat, um an der Zukunft der Gemeinde verantwortungsvoll mitzuarbeiten.

Holzapfel Walter

Walter Holzapfel,

68 Jahre, 2 Kinder, Landwirt. Er wohnt im Hungerbühl 1. Walter Holzapfel ist in Schönaich groß geworden. Er ist seit 2009 Gemeinderat. Von 1999 bis 2009 war er Mitglied im Kreistag. Außerdem ist er Vorstandsmitglied des CDU Gemeindeverbandes.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil der Ort topografisch günstig liegt und gute Verkehrsanbindungen hat.

Schönaich hat Zukunft, weil wir gut aufgestellt sind in Sachen Bildung, Sport und Altersversorgung.

Ich wünsche mir für Schönaich ein maßvolles Wachstum und eine harmonische Weiterentwicklung.

Ich möchte in den Gemeinderat, um als alteingesessener Schönaicher mit Bodenhaftung, im wahrsten Sinne des Wortes, für ein gesundes und möglichst Umweltschonendes Wachstum, verbunden mit einer bürgerfreundlichen Gestaltung unserer Gemeinde einzutreten.

Tistler Bernhard

Bernhard Tistler,
56 Jahre, 2 Kinder, Geschäftsführer der Firma TT-Wohnbau, wohnhaft in der Zeppelinstraße 28/1. Bernhard Tistler lebt seit seiner Geburt in Schönaich. Er sitzt seit 2014 im Gemeinderat. Er ist aktives Mitglied im Musikverein.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil Schönaich meine Heimat ist.

Schönaich hat Zukunft, weil es eine lebendige Gemeinde ist.

Ich wünsche mir für Schönaich einen noch engeren Zusammenschluss aller kulturtreibenden Vereine.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich mit meinen Kenntnissen an der Gestaltung der kommunalen Zukunft beitragen möchte.

Traenklein Simone

Simone Tränklein (geb. Nagel),

48 Jahre, 3 Kinder, Industriekauffrau. Sie wohnt in der Wettgasse 39. Simone Tränklein lebt seit ihrer Kindheit in Schönaich. Sie ist aktiv im Musikverein und betreut die Flötenkinder, ist in der JBR-Schule im Elternbeirat sowie in der ev. Kirchengemeinde.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil wir ein lebendiges und aktives Gemeindeleben haben.

Schönaich hat Zukunft, weil vor allem Familien eine sehr gute Infrastruktur vorfinden und es hier ein großes Netzwerk engagierter Menschen gibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass es gelingt ein gutes Schul- und Betreuungskonzept zu entwickeln, das in der Lage ist, auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen.

Ich möchte in den Gemeinderat, um Ziele zu definieren und um Dinge auf den Punkt zu bringen, kreativ, pragmatisch, für die Menschen und für Schönaich.

 

Um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, planen wir zwei Veranstaltungen. Eine Veranstaltung findet in der Oldtimerhalle bei Uwe Rebmann in der Siemensstraße statt. Hier sollen die Themen unserer jüngeren Kandidatinnen und Kandidaten im Mittelpunkt stehen. Eine weitere Veranstaltung findet für Familien auf dem Pferdehof Holzapfel im Hungerbühl statt. Hier sind die Themen Natur, Familie und Freizeit im Mittelpunkt.

Aber auch bei traditionellen Wahlständen vor dem Lebensmittelmarkt Knittel und der Metzgerei Geiser werden wir das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen.

Sprechen Sie uns an, gleich ob amtierende Gemeinderäte oder Neubewerber. Wir freuen uns auf den Kontakt und interessante Gespräche. Wir wollen die Themen aufgreifen, die unsere Bevölkerung umtreibt.