Der Landkreis hat aktuell die Kommunen zur Bürgerbeteiligung aufgerufen. Nicht erst mit diesem Hinweis sondern bereits im Januar 2020 hat die CDU/FW-Gemeinderatsfraktion einen Antrag hierzu eingereicht.

Sowohl die Bundesregierung als auch die Landesregierung unternehmen enorme Anstrengungen für den Klimaschutz, um gegen einen weiteren Anstieg der CO² Belastung mit konkreten Maßnahmen entgegenzutreten. Auch die Kommunen müssen hierzu im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen Beitrag leisten. Um den Autoverkehr zu reduzieren, muss der öffentliche Nahverkehr noch stärker ausgebaut und vor allem auch genutzt werden. In Schönaich bedeutet dies vor allem auch die Anbindung an die Schiene. Dazu gehört sowohl der Zubringer über die Panzerstraße an die S-Bahn als auch die Anbindung an die Schönbuch-Bahn im Bereich Zimmerschlag. Der Ausbau der Schönbuch-Bahn mit einer Verkürzung der Taktzeiten und die Gewährleistung der Pünktlichkeit beim Anschluss an die S-Bahn könnte auch für Schönaich eine spürbare Verbesserung bringen. Dazu müsste ein attraktives Umsteigeangebot im Bereich Zimmerschlag erarbeitet und beworben werden.

Zur Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs gehören auch ansprechende Buswarteunterstände, die in punkto Sauberkeit mit guten Beispiel voran gehen. Auch müssen diese Bushaltesten möglichst behindertengerecht angelegt sein. Auch in Zeiten von mobilem Internet sollten Fahrpläne stets gut lesbar sein, sodass auch ältere Generationen ohne Probleme die Fahrzeiten der einzelnen Buslinien verständlich ablesen können.

Die Gemeinde soll hierzu Gespräche mit den Trägern des VVS vor allem über Pünktlichkeit und Attraktivität (Kombiticket mit BB/Sifi) vorhandener Busverbindungen aufnehmen und regelmäßige Kontrollen über die Zustände der Buswarteunterstände in eigener Verantwortung durchführen.

Buswartehaus

Die im Antrag erwähnte Sauberkeit wurde bereits mehrfach im Gemeinderat angemahnt. Seit über einem Jahr ist zum Beispiel die Rückfront der Bushaltestelle Lessingstraße (Fahrtrichtung Böblingen) stark verschmutzt und stellt einen unzumutbaren Zustand für Busnutzer da. Schade, dass so ein Zustand über ein Jahr anzuschauen ist.

Für die CDU/FWV-Gemeinderatsfraktion
Norbert Mezger, Fraktionsvorsitzender