Der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Miller wurde von der Fraktion zum ordentlichen Mitglied im Ausschuss des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen sowie im Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport bestellt. Darüber hinaus wird er als jüngstes Mitglied der CDU-Landtagsfraktion als Obmann seiner Fraktion dem Petitionsausschuss angehören.

„Ich freue mich sehr, sowohl in dem Bildungs- als auch dem Innenausschuss mitarbeiten zu dürfen“, betont der 30-jährige Matthias Miller, „als Obmann im Petitionsausschuss möchte ich mich unmittelbar für die direkten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis und in Baden-Württemberg einsetzen.“ Der Innenausschuss befasst sich insbesondere mit den Anliegen der inneren Sicherheit und der Polizei sowie mit der Digitalisierung, dem Ehrenamt und den Angelegenheiten der Kommuneren. Im Bildungsausschuss stehen neben den Themen Jugend und Sport insbesondere die Schulen sowie die berufliche Bildung im Vordergrund. „Die Digitalisierung ist eines der zentralen Zukunftsthemen. Mit meiner Arbeit im Innen- und Bildungsausschuss werde ich mich diesem Thema motiviert widmen“, hebt Miller hervor. „Sowohl im Bereich des Inneren als auch bei der Bildung besitzt das Land zudem weitreichende Gesetzgebungskompetenzen. Deshalb besitzen hier auch die Ausschüsse einen großen Gestaltungsspielraum“, erklärt Matthias Miller, „Der Petitionsausschuss befasst sich darüber hinaus mit sämtlichen Themen der Petenten. Hierin liegt die besondere Chance sich im Detail mit sämtlichen Themen zu befassen.“

Desweiteren wurde Matthias Miller auf Vorschlag seiner Fraktion zu einem von mehreren Schriftführern des Landtags von Baden-Württemberg gewählt. In der Plenarsitzung am 30. Juni war der Böblinger Landtagsabgeordnete Matthias Miller zum ersten Mal in dieser Funktion im Einsatz. „Ich freue mich über die Aufgabe als Schriftführer“, erklärt Matthias Miller, „die Aufgabe der Schriftführer ist es, die Landtagspräsidentin und ihre Stellvertreter bei der Sitzungsleitung zu unterstützen. Dies geschieht insbesondere in der Entgegennahme von Wortmeldungen und Anträgen, dem Führen von Rednerlisten, dem Verlesen von Schriftstücken sowie der Feststellung von Abstimmungsergebnissen. Während einer Sitzung des Landtags sind stets zwei Abgeordnete als Schriftführer eingeteilt: ein Vertreter der Regierungsfraktionen und ein Vertreter aus den Reihen der Opposition.“

Für den CDU-Gemeindeverband Schönaich
Lucas Mezger