Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in dieser Rubrik möchten wir Ihnen unsere 18 Kandidaten der CDU und Freien Wählervereinigung für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 vorstellen. Alle Kandidaten möchten Verantwortung übernehmen und sich aktiv und engagiert für die Gemeinde einsetzen und so die Weiterentwicklung Schönaich´s verantwortungsvoll mitgestalten. Frischer Wind und neuen Ideen sollen die zukünftige Ratsarbeit begleiten. Getreu dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gilt es nun, mit erfahrenen aber auch neuen, motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern den Bürgerinnen und Bürgern eine breite Auswahl attraktiver zukünftiger Gemeinderäte vorzustellen.

Gruppenbild CDU FWV Kandidaten Farblich Warm 600x400jpg

 

 

Die Liste wird angeführt vom bisherigen Fraktionsvorsitzenden und stellv. Bürgermeister

Mezger Norbert

Norbert Mezger,

65 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Diplomverwaltungswirt (FH), war bis zu seinem Ruhestand Ende letzten Jahres als Ministerialrat im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg beschäftigt. Er wohnt im Heinrich-Heine-Weg 1. Norbert Mezger wurde in Schönaich geboren. Er ist seit 30 Jahren im Gemeinderat und seit 2009 Fraktionsvorsitzender und erster stellv. Bürgermeister. Außerdem ist er Vorstandsmitglied des CDU Gemeindeverbandes.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier meine Heimat ist, in der ich mich wohl fühle. Gerade seit meinem Ruhestand schätze ich die örtliche Nahversorgung, die kurzen Wege und den menschlichen Kontakt im Ort.

Schönaich hat Zukunft, weil wir im Ort ein gutes Miteinander haben und die Gemeinde über eine ausgewogene Infrastruktur mit wichtigen öffentlichen Einrichtungen verfügt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass wir auch zukünftig unsere Einrichtungen und Angebote erhalten können und so die Attraktivität des Ortes und der Gemeinschaft stärken.

Ich möchte in den Gemeinderat, um mit persönlichem Engagement, Berufs- und Lebenserfahrung künftige Entscheidungen verantwortlich mitzugestalten.
 

in alphabetischer Reihenfolge folgen:

Golo Beranek

Dr. Golo Beranek,

38 Jahre, verheiratet, 4 Kinder, Apotheker, wohnhaft in der Schmalen Straße. Dr. Golo Beranek lebt seit seiner Kindheit in Schönaich.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier meine Kinder genauso glücklich groß werden können wie ich selbst.

Schönaich hat Zukunft, weil es eine familienfreundliche Gemeinde ist.

Ich wünsche mir für Schönaich eine bürgernahe und freundliche Zukunft.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich die Zukunft im Sinne Aller mitgestalten möchte.

Angelika Brommer

Angelika Brommer (geb. Schmaus),

63 Jahre, 2 erwachsene Töchter, Realschullehrerin a.D., wohnhaft in der Römerstraße 16. Angelika Brommer lebt seit ihrer Kindheit in Schönaich.

Sie ist seit insgesamt 16 Jahren im Gemeinderat.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es meine Heimat ist. Es liegt verkehrstechnisch günstig und ist trotzdem im Grünen.

Schönaich hat Zukunft, weil wir einen guten Mittelstand haben und es für Kinder sowie ältere Menschen viele interessante Angebote gibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass sich die Einkaufsmöglichkeiten verbessern, die vielen kulturellen Möglichkeiten erhalten werden können und der Charme des Ortes bewahrt bleibt.

Ich möchte in den Gemeinderat, um an der Zukunft der Gemeinde verantwortungsvoll mitzuarbeiten.

Walter Holzapfel

Walter Holzapfel,

68 Jahre, 2 Kinder, Landwirt. Er wohnt im Hungerbühl 1. Walter Holzapfel ist in Schönaich groß geworden. Er ist seit 2009 Gemeinderat. Von 1999 bis 2009 war er Mitglied im Kreistag. Außerdem ist er Vorstandsmitglied des CDU Gemeindeverbandes.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil der Ort topografisch günstig liegt und gute Verkehrsanbindungen hat.

Schönaich hat Zukunft, weil wir gut aufgestellt sind in Sachen Bildung, Sport und Altersversorgung.

Ich wünsche mir für Schönaich ein maßvolles Wachstum und eine harmonische Weiterentwicklung.

Ich möchte in den Gemeinderat, um als alteingesessener Schönaicher mit Bodenhaftung, im wahrsten Sinne des Wortes, für ein gesundes und möglichst Umweltschonendes Wachstum, verbunden mit einer bürgerfreundlichen Gestaltung unserer Gemeinde einzutreten.

Bernhard Tistler

Bernhard Tistler,
56 Jahre, 2 Kinder, Geschäftsführer der Firma TT-Wohnbau, wohnhaft in der Zeppelinstraße 28/1. Bernhard Tistler lebt seit seiner Geburt in Schönaich. Er sitzt seit 2014 im Gemeinderat. Er ist aktives Mitglied im Musikverein.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil Schönaich meine Heimat ist.

Schönaich hat Zukunft, weil es eine lebendige Gemeinde ist.

Ich wünsche mir für Schönaich einen noch engeren Zusammenschluss aller kulturtreibenden Vereine.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich mit meinen Kenntnissen an der Gestaltung der kommunalen Zukunft beitragen möchte.

Simone Traenklein

Simone Tränklein (geb. Nagel),

48 Jahre, 3 Kinder, Industriekauffrau. Sie wohnt in der Wettgasse 39. Simone Tränklein lebt seit ihrer Kindheit in Schönaich. Sie ist aktiv im Musikverein und betreut die Flötenkinder, ist in der JBR-Schule im Elternbeirat sowie in der ev. Kirchengemeinde.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil wir ein lebendiges und aktives Gemeindeleben haben.

Schönaich hat Zukunft, weil vor allem Familien eine sehr gute Infrastruktur vorfinden und es hier ein großes Netzwerk engagierter Menschen gibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass es gelingt ein gutes Schul- und Betreuungskonzept zu entwickeln, das in der Lage ist, auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen.

Ich möchte in den Gemeinderat, um Ziele zu definieren und um Dinge auf den Punkt zu bringen, kreativ, pragmatisch, für die Menschen und für Schönaich.

 Klaus Andermann

Klaus Andermann,

54 Jahre, verheiratet, Dipl. Kaufmann und Inhaber eines Lebensmittelmarktes. Er ist wohnhaft in der Jägerstraße 7. Klaus Andermann lebt seit seiner Kindheit in Schönaich. Joggen, Fitnesstraining und das Gitarre spielen sind seine Hobbies.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil mein Herz an Schönaich hängt.

Schönaich hat Zukunft, weil wir die Zukunft selbst in der Hand haben.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass bei wichtigen Entscheidungen die richtige Wahl getroffen wird.

Ich möchte in den Gemeinderat, um meinen Teil an der Gestaltung Schönaichs einzubringen.

Steffen Boehm

Steffen Böhm,

40 Jahre, 2 Kinder, Dipl. Ing. (FH) Fachrichtung Mechatronik. Er arbeitet als Senior Produktmanager bei Bosch. Er wohnt in der Beethovenstraße 18. Steffen Böhm ist in Schönaich aufgewachsen und seit 28 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil meine Familie und Freunde hier leben und es meine Heimat ist.

Schönaich hat Zukunft, weil der Ort in einer wirtschaftlich starken Region liegt und damit weiterhin für Familien und Gewerbe attraktiv bleibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass sich die finanzielle Situation verbessert, die Infrastruktur weiter ausgebaut wird, das Betreuungsangebot für Kinder besser und flexibler wird und die Vereins- und Freizeitmöglichkeiten erhalten und ausgebaut werden.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich mit neuem Schwung einen Beitrag für ein zukunftssicheres und lebenswertes Schönaich leisten möchte.

Roger Giangrande

Roger Giangrande,

24 Jahre, verlobt, Immobilienkaufmann, wohnhaft im Brahmsweg 20. Roger Giangrande lebt seit Geburt an in Schönaich und führt mehrere ehrenamtliche Funktionen aus. Er ist im Finanzvorstand des Gewerbe- und Handelsverein Schönaich (GHS), Kassenprüfer bei der PAFÖ Schönaich e.V. und Vorstandsmitglied bei der CDU Schönaich.

Ich lebe gern in Schönaich, weil ich hier aufgewachsen und mit dem Ort verwurzelt bin. Hier ist mein Zuhause und meine Zukunft.

Schönaich hat Zukunft, weil wir jetzt noch die Möglichkeit haben die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen. Es sind Themen wie bezahlbarer Wohnraum, Erhaltung von öffentl. Einrichtungen und Zukunftspläne für Gewerbe und Umwelt die die Menschen umtreibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass wir einen Generationenwechsel im Gemeinderat bekommen, um die genannten Themen der Zukunft anzupacken.

Ich möchte in den Gemeinderat, um selbst an der Gestaltung der Zukunft für Schönaich mitzuwirken. Wir brauchen mehr Verbindlichkeit und Verlässlichkeit, wenn es um unser Zuhause und Heimatort geht.

Thomas Lorenz

Thomas Lorenz,

48 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Geschäftsführer der Lorenz Kachelofen und Kaminbau GmbH, wohnhaft in der Johann-Brücker-Str.8. Thomas Lorenz lebt seit seiner Geburt in Schönaich. Er ist sowohl Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ofenwirtschaft als auch Mitglied im deutschen Zukunftsforum Ofenbau.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es ein guter Platz für alle Generationen ist. Das gilt es zu erhalten.

Schönaich hat Zukunft, weil noch viel Potenzial ungenutzt ist und gute Ideen oft nicht weiter verfolgt werden. Das möchte ich ändern.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass Schönaich wieder an Qualität gewinnt. Damit Arbeitsplätze im Ort bleiben sowie neue geschaffen werden und so unser soziales Netz im Ort gesichert bleibt.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil Schönaich für mich Leidenschaft und Emotion ist. Ich möchte daher anpacken statt nur zuschauen.

Michael Metzger

Michael Metzger,

30 Jahre, ledig, selbstständiger Gärtnermeister. Er ist wohnhaft in der Lachenstraße 26. Michael Metzger lebt von Geburt an in Schönaich, macht gerne Brennholz und lange Waldspaziergänge mit seinem Hund. Klettert in seiner Freizeit in den Bergen und ist außerdem ein begeisterter Motorradfahrer.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es meine Heimat ist und ich mich nirgends so wohl fühle wie hier.

Schönaich hat Zukunft, weil wir eine sehr gute Verkehrsanbindung haben und trotzdem eine schöne, ländliche Gemeinde sind.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass finanzielle Möglichkeiten weiterhin verbessert werden und das Leben für die Bürgerinnen und Bürger noch attraktiver und vielfältiger gestaltet werden kann.

Ich möchte in den Gemeinderat, um meine Fähigkeiten einzubringen und die Dinge auch weiterhin zum Positiven zu beeinflussen.

Andre Rebmann

André Rebmann,

27 Jahre, ledig, arbeitet als Straßenbaumeister bei der Firma Friedrich Rebmann Erd-Tief- und Straßenbau GmbH & Co. KG. Er wohnt in der Clara-Schumann-Straße 79. André Rebmann lebt seit der Geburt in Schönaich. Er ist aktives Mitglied bei der freiwilligen Feuerwehr Schönaich. In seiner Freizeit fährt er gerne Ski und Fahrrad.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil Schönaich für mich Heimat, Familie und Zukunft bedeutet.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass die Lebensqualität für alle Generationen erhalten bleibt und weiterentwickelt wird. Die Anziehungskraft unserer Gemeinde als interessanter Wirtschaftsstandort soll gestärkt werden.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich tatkräftig an der Weiterentwicklung unserer Gemeinde mitarbeiten und die Interessen der Bürger vertreten möchte.

Markus Rebmann

Markus Rebmann,

46 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Installations- und Heizungsbaumeister, Geschäftsführer maRe GmbH, wohnhaft im Rotenäckerweg 5. Markus Rebmann lebt seit seiner Kindheit in Schönaich. Für den GHS organisiert er die jährliche Maibaumaufstellung. Außerdem ist er bei den Jungen Posaunen in der Ev. Kirchengemeinde aktiv.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es Heimat ist.

Schönaich hat Zukunft, weil viele engagierte Menschen gemeinsam unterwegs sind.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass unser Ort eine positive und strukturierte Weiterentwicklung erfährt und Infrastruktur erhalten bleibt.

Ich möchte in den Gemeinderat, um wichtige Entscheidungen für Schönaich mitzugestalten.

Uwe Rebmann
 

Uwe Rebmann,

59 Jahre, verheiratet, Bauunternehmer, wohnhaft in der Lange Straße 34. Uwe Rebmann lebt seit seiner Geburt in Schönaich und war schon einmal 15 Jahre im Gemeinderat. In seiner Freizeit ist er begeisterter Radfahrer, mag lange Spaziergänge und Ausfahrten mit Oldtimern.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil der Ort alles bietet.

Schönaich hat Zukunft, weil wir nicht nur auf Wachstum aus sind.

Ich wünsche mir für Schönaich, mehr Gewerbe, vor allem im Bereich Handel und Handwerk – hier liegt die Zukunft von Schönaich.

Ich möchte in den Gemeinderat, um mich aktiv in der Gemeinde zu engagieren und mein Wissen und meine Erfahrung einzubringen.

Konrad Schmauder

Konrad Schmauder,
22 Jahre, ledig, Student Jura, wohnhaft in der Hofstraße 7. Konrad Schmauder lebt seit seiner Geburt in Schönaich. Ehrenamtlich engagiert er sich in der evangelischen Kirche im Vorstand und als Jungscharleiter. Außerdem ist er beim Musikverein Schönaich und der Jungen Union Schönbuch aktiv.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier mein Lebensmittelpunkt ist. Mit Familie, Freunden und Verwurzelung im gesellschaftlichen Leben ist Schönaich für mich Heimat.

Schönaich hat Zukunft, weil vielen Schönaichern ihr Ort so am Herzen liegt, dass sie sich um ihn und seine Entwicklung aktiv sorgen – durch Engagement in Kirche, Vereinen oder im Stillen tagtäglich.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass ein Hand-in-Hand von Jung und Alt, Zufriedenheit und Heimatgefühl für jede und jeden, der hier lebt.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich als junger Mitbürger die Zukunft Schönaichs mitgestalten will.

Tanja Schmid

Tanja Schmid (geb. Zundl),

43 Jahre, 3 Kinder, Marketing Managerin. Sie wohnt in der Kepplerstraße 23. Tanja Schmid lebt seit ihrer Geburt in Schönaich. Sie ist Mitgründerin und Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Schönaich sowie Vorstandsmitglied des Fördervereins der Schönaicher Realschule. In ihrer Freizeit spielt Sie aktiv in der Guggenmusik und verbringt gerne Zeit mit ihrer Familie.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier ist Familie, hier ist Heimat, hier ist Leben, hier ist alles was mir wichtig ist.

Schönaich hat Zukunft, weil wir ein großes Potential bieten. Wir leben in einer ländlichen Gemeinde, umgeben von einer herrlichen Landschaft und trotzdem liegt die Stadt (Arbeit) vor der Tür.

Ich wünsche mir für Schönaich, eine familienfreundliche Weiterentwicklung mit einer zielführenden und langfristigen Planung.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich der Meinung bin, dass man nur etwas verändern und erreichen kann, wenn man auch etwas tut. Und ich möchte für meine Kinder eine Gemeinde mitgestalten in der auch sie gerne in Zukunft leben möchten.

Milena Sterns

Milena Sterns (geb. Najda),

33 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Dipl. Verwaltungswirtin (FH) und Kommunale Bilanzbuchhalterin. Sie ist als Kirchenbeamtin im Finanzdezernat des Evang. Oberkirchenrats in Stuttgart tätig. Außerdem als Dozentin an der Verwaltungshochschule Ludwigsburg und beim Gemeindetag. Sie wohnt in der Waldenbucher Str. 36/4. Milena Sterns lebt seit 2017 in Schönaich. Sie war sowohl Pressesprecherin des CDU-Stadtverbandes Böblingen als auch vom Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz. Sie war in der Kinderkirche der Paul-Gerhardt-Gemeinde engagiert. Sie ist stellv. Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes. In ihrer Freizeit geht Sie gerne mit ihrer Familie Reisen und Wandern.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil alles fußläufig erreichbar ist und ein netter und persönlicher Umgang zwischen den Bürger/innen gepflegt wird.

Schönaich hat Zukunft, weil das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde außerordentlich hoch ist, man sich in Schönaich einfach wohlfühlt, bei der Ansiedlung von Unternehmen im Gewerbegebiet noch „Luft nach oben ist“.

Ich wünsche mir für Schönaich, eine bessere finanzielle Lage und das sich alle Bürgerinnen und Bürger wohlfühlen.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich durch meine Kenntnisse und Erfahrungen dabei helfen möchte, die finanzielle Lage in Schönaich zu verbessern, damit die freiwilligen Aufgaben der Gemeinde (Freibad, Mediothek, Musikschule etc.) erhalten bleiben können. Ich möchte meiner Gemeinde, in der ich mich wohlfühle, etwas zurückgeben.

David Wagner

David Wagner,

27 Jahre, ledig, Student Public Management. Er ist wohnhaft in der Richard-Wagner-Str. 9. David Wagner lebt von Kindheit an in Schönaich und war lange in der Evangelischen Jungend aktiv.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es meine Heimat ist, einen dörflichen Charakter hat und trotzdem nahe an großen Städten liegt.

Schönaich hat Zukunft, weil sich viele Menschen auf unterschiedliche Art und Weise für unsere Gemeinde einsetzen.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass weiterhin Traditionen gelebt und die anstehenden Herausforderungen mit Mut angegangen werden.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich als ein Vertreter der jungen Generation mit viel Freude und Sachverstand Verantwortung für unsere Gemeinde übernehmen will.

-------------------------------------------------------

Mit Herz und Verstand für Schönaich

In den zurückliegenden Jahren hat sich unsere Fraktion engagiert in die Diskussionen im Gemeinderat eingebracht. Auch unangenehmen Themen sind wir nicht aus dem Weg gegangen. Die letzten Jahre waren daher nicht immer einfach. Wir stehen zu der Verantwortung in guten finanziellen Zeiten nicht das Geld auszugeben, das bei wegbrechenden Steuereinnahmen fehlt. Gerade bei der Haushaltsdisziplin mussten Vertreter unserer Fraktion häufiger als ihnen lieb war, den Finge heben und die Haushaltsdisziplin anmahnen. Im Rückblick wird deutlich, dass trotz alledem viele Projekte verwirklicht werden konnten. Beispielhaft sei genannt, die lange Jahre diskutierte Umsetzung des Nahwärmekonzepts im Gemeindezentrum, die Errichtung der Kindertagesstätte Lindenlauch und die Erweiterung der Kinderkrippen im Untergeschoss der Grund- und Förderschule sowie der Bau des Waldkindergartens. Auch dringend notwendiger Straßenausbau im Bereich der oberen Böblinger Straße und der oberen Bahnhofstraße wurden angegangen.

Dazu gehörten auch Brandschutzauflagen in den Schulgebäuden und im Pflegeheim sowie die energetische Sanierung mehrerer Mietwohngebäude im Gemeindebesitz. Ganz wichtig war auch die Erschließung neuer Gewerbegrundstücke im Industriegebiet „Lange Betten Ost“, wobei die Bebauung des Geländes nunmehr baldmöglichst erfolgen sollte. Aber auch Maßnahmen zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements und der Jugendarbeit sowie der Schulsozialarbeit waren wichtige Bestandteile der Ratsarbeit.

Getreu dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gilt es nun, mit erfahrenen aber auch neuen, motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern den Bürgerinnen und Bürgern eine breite Auswahl attraktiver zukünftiger Gemeinderäte vorzustellen.

Sprechen Sie uns an, gleich ob amtierende Gemeinderäte oder Neubewerber. Wir freuen uns auf den Kontakt und interessante Gespräche. Wir wollen die Themen aufgreifen, die unsere Bevölkerung umtreibt.

-------------------------------------------------------

Geschaffenes Bewahren – Zukunft gestalten

CDU FWV Gemeinderatskandidaten 2019600

Unser Team - aktiv und engagiert – erarbeitet gemeinsam ein Wahlprogramm, für das die CDU/FWV-Gemeinderatskandidaten einstehen möchten. Gleich wie bei der Wahl vor fünf Jahren gibt es von uns keine Wunschliste mit Wahlversprechen. Unsere Gemeinde Schönaich hat einen hohen Stand der Aufgabenerfüllung erreicht. Die Bewahrung und Erhaltung des Geschaffenen fordert unsere ganze Aufmerksamkeit.

Daher ist unser Leitsatz für die nächsten fünf Jahre

Geschaffenes Bewahren – Zukunft gestalten

Ein ganz zentraler Punkt unserer Leitlinie ist der verantwortliche Umgang mit den zur Verfügung stehenden Mitteln und Geldern. Nachfolgenden Generationen dürfen keine finanziellen Lasten auferlegt werden.

Bedarfs- und Situationsgerecht wollen wir behutsam weitere Angebote bei der Kinderbetreuung schaffen. Unsere Kinder haben in Schönaich ein wohnortnahes schulisches Angebot, die Infrastruktur der Grund – und Realschule wurde über viele Jahre stets auf dem neuesten Stand gebracht.

Durch die bereits beschlossene Erschließung des Westrands wird es dort in ca. 1 ½ Jahren möglich sein, zu bauen. Während am Ortsrand Familien ihr neues Zuhause finden, müssen wir für die ältere Generation bedarfsgerechten Wohnraum vielleicht auch in der Form eines Mehrgenerationenhauses schaffen.

Ein unumgängliches Thema der nächsten Jahre wird die Überarbeitung der Ortsentwicklung sein. Stärkung der innerörtlichen Infrastruktur - zentral wichtig zur Unterstützung attraktiver Einkaufsmöglichkeiten im Ort. Ebenso von Bedeutung ist die Belebung des Ortszentrums. Wir müssen weitere Aufenthaltsbereiche schaffen für Begegnungen im Alltag.

Schönaich liegt im Grünen, große Städte wie Böblingen oder Stuttgart sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Jedoch muss die Anknüpfung der Schiene in den Hauptverkehrszeiten noch stressfreier möglich sein. Deshalb muss der Landkreis die Ertüchtigung von Stauschwerpunkten wie z.B. bei der Panzerkaserne oder der Thermalbadkreuzung angehen. Mit der Fertigstellung der Schönbuchbahn sollte auch der Schönaicher First eine größere Bedeutung erhalten.

Die Kommunikation mit dem Gewerbe muss neu belebt werden, genauso mit dem Dienstleistungsbereich und dem Einzelhandel. Dazu gehört auch die digitale Infrastruktur, die mittlerweile unverzichtbar für einen attraktiven Standort ist.

Die Vereinsangebote und ebenso die besonderen Einrichtungen wie Mediothek, Musikschule, Kunst- und Werkschule, Waldfreibad und die Jugendförderung liegen uns auch weiterhin am Herzen.

Was zukünftig immer bedeutsamer wird, ist das gesellschaftliche Miteinander, allen voran das ehrenamtliche Engagement und die gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung. Der demografischen Wandel wird die große Herausforderung der künftigen Jahre werden. An erster Stelle sollte nicht der Ruf nach der Gemeinde stehen, sondern das eigene Tun und Handeln. Darauf passt treffend das Zitat von John F. Kennedy: „Frage nicht, was der Staat oder die Gemeinde für Dich tun kann, sondern was Du für den Staat tun kannst“.

GEBEN SIE UNSEREN KANDIDATINNEN UND KANDIDATEN IHR VERTRAUEN!

Um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, laden wir Sie am 05. Mai ab 14 Uhr auf den Pferdehof von Walther Holzapfel im Hungerbühl ein. Hier sind die Themen Natur, Familie und Freizeit im Mittelpunkt.

Am 10. Mai findet in der Oldtimerhalle bei Uwe Rebmann in der Siemensstraße eine weitere Veranstaltung statt. Hier sollen die Themen unserer jüngeren Kandidatinnen und Kandidaten im Mittelpunkt stehen.

Aber auch bei traditionellen Wahlständen vor dem Lebensmittelmarkt Knittel und der Metzgerei Geiser am 18. und 25. Mai haben Sie die Möglichkeit, unsere Kandidaten näher Kennenzulernen!

Sprechen Sie uns an, gleich ob amtierende Gemeinderäte oder Neubewerber. Wir freuen uns auf den Kontakt und interessante Gespräche. Wir wollen die Themen aufgreifen, die unsere Bevölkerung umtreibt.

-------------------------------------------------------

Kommen Sie mit uns ins Gespräch

Einladung Pferdehof Holzapfe Finall 600x600

Um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, laden wir Sie am 05. Mai ab 14 Uhr auf den Pferdehof von Walther Holzapfel im Hungerbühl ein.

Wir freuen uns auf den Kontakt und interessante Gespräche.

-------------------------------------------------------

Natur, Familie und Freizeit

Gruppenbild Walter Holzapfel

Auch wenn das Wetter etwas zu wünschen übrig gelassen hat, haben sich die CDU/FWV Gemeinderatskandidaten darüber gefreut, dass interessierte Bürgerinnen und Bürger den Weg auf den Pferdehof von Familie Holzapfel gefunden haben. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen konnten die Besucher mit den Kandidatinnen und Kandidaten ins Gespräch kommen. Auch die „Kleinsten“ kamen auf ihre Kosten, denn Markus Mezger, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Schönaich arrangierte die Möglichkeit für eine Traktorfahrt. Markus Holzapfel, der mittlerweile den elterlichen Hof als Betriebsleiter führt, gab den Besuchern bei einem Hofrundgang interessante Einblicke in seine tägliche Arbeit.

Wir bedanken und bei allen Helfern und natürlich ganz besonders bei der Familie Holzapfel für die Möglichkeit, die Veranstaltung auf ihrem Pferdehof stattfinden zu lassen.

-------------------------------------------------------

Alte Autos - Junge Kandidaten

Einladung Oldtimerhalle Rebmann Final 600x600

Bereits am kommenden Freitag, den 10. Mai 2019 besteht die nächste Möglichkeit, um mit den CDU/FWV-Gemeinderatskandidaten in Kontakt zu kommen. In der Oldtimerhalle von Uwe Rebmann (Siemensstraße 1) organisieren die „jungen Füchsen“ der CDU/FWV-Gemeinderatsliste einen Abend, um vor allem mit den jüngeren Wählerinnen und Wählern ins Gespräch zu kommen. Aber natürlich dürfen auch alle „Autointeressierten“ gerne vorbeischauen und die Schätze der Oldtimerhalle genau unter die Lupe nehmen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

-------------------------------------------------------

Banner CDU FWV Kandidaten Final

-------------------------------------------------------

Für unsere Heimat – für Schönaich

Anfang Mai müssten Sie mit dem Mitteilungsblatt unseren Wahlflyer mit den Bildern und persönlichen Daten unserer 18 Bewerber erhalten haben. Papier ersetzt jedoch nicht den persönlichen Kontakt, deshalb wollen wir auch direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern das Gespräch suchen. Gerne diskutieren wir über Ihre und unsere Vorstellungen. Sie finden uns am 18. und 25. Mai traditionell vor dem FRISCHEMARKT Knittel in der Rosenstraße und vor der METZGEREI Geiser in der Böblinger Straße – jeweils von 8.30 bis 11.30 Uhr. Sprechen Sie uns an, gleich ob amtierende Gemeinderäte oder Neubewerber. Wir freuen uns auf den Kontakt und interessante Gespräche. Wir wollen die Themen aufgreifen, die unsere Bevölkerung umtreibt.

Geschaffenes bewahren:

  • Lebensqualität für Jung und Alt
  • Natur- und Naherholungsräume
  • Vereinsvielfalt und kulturelles Angebot
  • Attraktive Sportangebote
  • Unser Freibad als Familienbad
  • Spielplätze als Treffpunkte für Familien
  • Sicher leben in Schönaich
  • Stabile Finanzlage der Gemeinde

Zukunft gestalten:

  • Verantwortungsvoller, generationengerechter Umgang mit den Finanzen
  • Bedarfsgerechtes Kita-Angebot
  • Erhalt und Stärkung des Schulstandorts durch moderne Ausstattung
  • Schaffung bedarfsgerechter Betreuungsangebote für alle Lebenssituationen (Familie, Kinder und Senioren)
  • Weiteren Wohnraum schaffen zur Entspannung des Wohnungsmarktes
  • Attraktive Einkaufsmöglichkeiten durch Stärkung des Einzelhandels
  • Stärkung des Gewerbes durch Digitalisierung und Kommunikation
  • Anreize für die Ansiedlung von Gewerbe schaffen
  • Entlastung der staugeplagten Panzerstraße an den Kreuzungspunkten Herdweg und Thermalbad
  • Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs durch Anknüpfung an die Schönbuchbahn (Pendelbus)
  • Bau eines Abenteuerspielplatzes im oberen Röhrle und
  • Gestaltung eines Biotops im unteren Röhrle
  • Plätze schaffen für Jung und Alt
  • Aktivierung und Belebung des Jugendhauses
  • Freies WLAN an öffentlichen Plätzen und Einrichtungen
  • Schnelles Internet durch Glasfaserausbau
  • Fortsetzung der Sanierungsmaßnahmen im Straßen- und Kanalnetz

Flyer Seite 01

Flyer Seite 02

-------------------------------------------------------

Infostände Kommunalwahl am 18. Mai 2019

Einladung Infostaende

Am kommenden Samstag, den 18. Mai 2019 sind wir an zwei öffentlichen Plätzen präsent. Traditionell vor dem Knittel Markt in der Rosenstraße und vor der Metzgerei Geiser in der Böblinger Straße – jeweils von 8.30 bis 11.30 Uhr. Sprechen Sie uns an, gleich ob amtierende Gemeinderäte oder Neubewerber. Wir freuen uns auf den Kontakt und interessante Gespräche. Wir wollen die Themen aufgreifen, die unsere Bevölkerung umtreibt.

-------------------------------------------------------

Infostände Kommunalwahl am 25. Mai 2019

Einladung Infostaende II

Auch am kommenden Samstag, den 25. Mai 2019 sind wir noch einmal an zwei öffentlichen Plätzen präsent. Bereits wie in der vergangenen Woche traditionell vor dem Knittel Markt in der Rosenstraße und vor der Metzgerei Geiser in der Böblinger Straße – jeweils von 8.30 bis 11.30 Uhr. Sprechen Sie uns an, gleich ob amtierende Gemeinderäte oder Neubewerber. Wir freuen uns auf den Kontakt und interessante Gespräche. Wir wollen die Themen aufgreifen, die unsere Bevölkerung umtreibt.

-------------------------------------------------------

 Fuer Sie in den Gemeinderat 600x300

-------------------------------------------------------

Schenken Sie uns Ihr Vertrauen

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am 26. Mai 2019 ist Gemeinderatswahl - deshalb werben wir um Ihre Stimmen!

Wir sind eine „bunt gemischte“ Gruppe von Kandidatinnen und Kandidaten. Als CDU/FWV-Fraktion wollen wir unseren Ort in seiner Gesamtheit vertreten. Darum enthält unsere Liste Frauen wie Männer, Jugendliche und Ruheständler, Unternehmer und Selbständige ebenso wie Angestellte, Beamte und Studenten. Zudem engagieren sich unsere Kandidatinnen und Kandidaten alle für Schönaich, ob als amtierende Gemeinderäte, in Kirche oder Vereinen, im Elternbeirat in der Schule, in der Feuerwehr oder als Gewerbetreibende für den Einzelhandel und die örtliche Nahversorgung.

Uns alle verbindet aber, dass wir gewillt sind, Sie im neu zu wählenden Gemeinderat zu vertreten und uns für unser Schönaich, unsere gemeinsame Heimat mit all unserem Wissen und all unseren Fähigkeiten einzusetzen. Durch die Lage zwischen Stuttgart und Schönbuch bietet Schönaich viele Chancen als attraktiver Standort. Diese wollen wir nutzen, damit Schönaich eine liebens- und lebenswerte Gemeinde bleibt.

Mit unserer Liste der CDU und Freien Wähler wollen wir die Gesellschaft in ihrer Breite abbilden. Die gesunde Mischung aus Erfahrenen und Neulingen soll sicherstellen, dass wir in Schönaich stets das Geschaffene bewahren und dennoch die Zukunft durch neue und innovative Ideen gestalten. Unser Ort soll Heimat sein und bleiben. Dafür bitten wir um Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung

-------------------------------------------------------

Vielen Dank für Ihr Vertrauen

Die CDU/FWV-Fraktion blickt auf eine erfolgreiche Gemeinderatswahl 2019 zurück. Insgesamt konnten wir 40,80% Prozent der Wählerstimmen für uns verbuchen und bleiben mit sieben Gemeinderäten auch weiterhin die mit Abstand stärkste Fraktion im Schönaicher Gemeinderat.

Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken, die unseren Kandidatinnen und Kandidaten Ihr Vertrauen geschenkt haben. Getreu unserem Wahl-Motto „Geschaffenes bewahren – Zukunft gestalten“ gilt es nun, mit erfahrenen aber auch Neugemeinderäten motiviert und engagiert sich für die Belange der Schönaicher Bürgerinnen und Bürger einzusetzen.

Trotz persönlich hohen Stimmenanzahlen haben Angelika Brommer und Bernhard Tistler den Einzug in den Gemeinderat nicht mehr geschafft. Diesen Beiden möchten wir an dieser Stelle für ihr ehrenamtliches Engagement im Gemeinderat und auch darüber hinaus herzlich danken!

Das Ergebnis der Gemeinderatswahl ist auf der Homepage der Gemeinde Schönaich unter www.schoenaich.de zu finden.

Norbert Mezger
CDU/FWV-Fraktionsvorsitzender