Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in dieser Rubrik möchten wir Ihnen unsere 18 Kandidaten der CDU und Freien Wählervereinigung für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 vorstellen. Alle Kandidaten möchten Verantwortung übernehmen und sich aktiv und engagiert für die Gemeinde einsetzen und so die Weiterentwicklung Schönaich´s verantwortungsvoll mitgestalten. Frischer Wind und neuen Ideen sollen die zukünftige Ratsarbeit begleiten. Getreu dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gilt es nun, mit erfahrenen aber auch neuen, motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern den Bürgerinnen und Bürgern eine breite Auswahl attraktiver zünftiger Gemeinderäte vorzustellen.

CDU FWV Gemeinderatskandidaten 2019600

 

Die Liste wird angeführt vom bisherigen Fraktionsvorsitzenden und stellv. Bürgermeister

Mezger Norbert

Norbert Mezger,

65 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Diplomverwaltungswirt (FH), war bis zu seinem Ruhestand Ende letzten Jahres als Ministerialrat im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg beschäftigt. Er wohnt im Heinrich-Heine-Weg 1. Norbert Mezger wurde in Schönaich geboren. Er ist seit 30 Jahren im Gemeinderat und seit 2009 Fraktionsvorsitzender und erster stellv. Bürgermeister. Außerdem ist er Vorstandsmitglied des CDU Gemeindeverbandes.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier meine Heimat ist, in der ich mich wohl fühle. Gerade seit meinem Ruhestand schätze ich die örtliche Nahversorgung, die kurzen Wege und den menschlichen Kontakt im Ort.

Schönaich hat Zukunft, weil wir im Ort ein gutes Miteinander haben und die Gemeinde über eine ausgewogene Infrastruktur mit wichtigen öffentlichen Einrichtungen verfügt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass wir auch zukünftig unsere Einrichtungen und Angebote erhalten können und so die Attraktivität des Ortes und der Gemeinschaft stärken.

Ich möchte in den Gemeinderat, um mit persönlichem Engagement, Berufs- und Lebenserfahrung künftige Entscheidungen verantwortlich mitzugestalten.

 

in alphabetischer Reihenfolge folgen:

Beranek Golo

Dr. Golo Beranek,

38 Jahre, verheiratet, 4 Kinder, Apotheker, wohnhaft in der Schmalen Straße. Dr. Golo Beranek lebt seit seiner Kindheit in Schönaich.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier meine Kinder genauso glücklich groß werden können wie ich selbst.

Schönaich hat Zukunft, weil es eine familienfreundliche Gemeinde ist.

Ich wünsche mir für Schönaich eine bürgernahe und freundliche Zukunft.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich die Zukunft im Sinne Aller mitgestalten möchte.

Brommer Angelika

Angelika Brommer (geb. Schmaus),

63 Jahre, 2 erwachsene Töchter, Realschullehrerin a.D., wohnhaft in der Römerstraße 16. Angelika Brommer lebt seit ihrer Kindheit in Schönaich.

Sie ist seit insgesamt 16 Jahren im Gemeinderat.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es meine Heimat ist. Es liegt verkehrstechnisch günstig und ist trotzdem im Grünen.

Schönaich hat Zukunft, weil wir einen guten Mittelstand haben und es für Kinder sowie ältere Menschen viele interessante Angebote gibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass sich die Einkaufsmöglichkeiten verbessern, die vielen kulturellen Möglichkeiten erhalten werden können und der Charme des Ortes bewahrt bleibt.

Ich möchte in den Gemeinderat, um an der Zukunft der Gemeinde verantwortungsvoll mitzuarbeiten.

Holzapfel Walter

Walter Holzapfel,

68 Jahre, 2 Kinder, Landwirt. Er wohnt im Hungerbühl 1. Walter Holzapfel ist in Schönaich groß geworden. Er ist seit 2009 Gemeinderat. Von 1999 bis 2009 war er Mitglied im Kreistag. Außerdem ist er Vorstandsmitglied des CDU Gemeindeverbandes.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil der Ort topografisch günstig liegt und gute Verkehrsanbindungen hat.

Schönaich hat Zukunft, weil wir gut aufgestellt sind in Sachen Bildung, Sport und Altersversorgung.

Ich wünsche mir für Schönaich ein maßvolles Wachstum und eine harmonische Weiterentwicklung.

Ich möchte in den Gemeinderat, um als alteingesessener Schönaicher mit Bodenhaftung, im wahrsten Sinne des Wortes, für ein gesundes und möglichst Umweltschonendes Wachstum, verbunden mit einer bürgerfreundlichen Gestaltung unserer Gemeinde einzutreten.

Tistler Bernhard

Bernhard Tistler,
56 Jahre, 2 Kinder, Geschäftsführer der Firma TT-Wohnbau, wohnhaft in der Zeppelinstraße 28/1. Bernhard Tistler lebt seit seiner Geburt in Schönaich. Er sitzt seit 2014 im Gemeinderat. Er ist aktives Mitglied im Musikverein.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil Schönaich meine Heimat ist.

Schönaich hat Zukunft, weil es eine lebendige Gemeinde ist.

Ich wünsche mir für Schönaich einen noch engeren Zusammenschluss aller kulturtreibenden Vereine.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich mit meinen Kenntnissen an der Gestaltung der kommunalen Zukunft beitragen möchte.

Traenklein Simone

Simone Tränklein (geb. Nagel),

48 Jahre, 3 Kinder, Industriekauffrau. Sie wohnt in der Wettgasse 39. Simone Tränklein lebt seit ihrer Kindheit in Schönaich. Sie ist aktiv im Musikverein und betreut die Flötenkinder, ist in der JBR-Schule im Elternbeirat sowie in der ev. Kirchengemeinde.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil wir ein lebendiges und aktives Gemeindeleben haben.

Schönaich hat Zukunft, weil vor allem Familien eine sehr gute Infrastruktur vorfinden und es hier ein großes Netzwerk engagierter Menschen gibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass es gelingt ein gutes Schul- und Betreuungskonzept zu entwickeln, das in der Lage ist, auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen.

Ich möchte in den Gemeinderat, um Ziele zu definieren und um Dinge auf den Punkt zu bringen, kreativ, pragmatisch, für die Menschen und für Schönaich.

 07 Andermann Klaus

Klaus Andermann,

54 Jahre, verheiratet, Dipl. Kaufmann und Inhaber eines Lebensmittelmarktes. Er ist wohnhaft in der Jägerstraße 7. Klaus Andermann lebt seit seiner Kindheit in Schönaich. Joggen, Fitnesstraining und das Gitarre spielen sind seine Hobbies.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil mein Herz an Schönaich hängt.

Schönaich hat Zukunft, weil wir die Zukunft selbst in der Hand haben.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass bei wichtigen Entscheidungen die richtige Wahl getroffen wird.

Ich möchte in den Gemeinderat, um meinen Teil an der Gestaltung Schönaichs einzubringen.

08 Bhm Steffen

Steffen Böhm,

40 Jahre, 2 Kinder, Dipl. Ing. (FH) Fachrichtung Mechatronik. Er arbeitet als Senior Produktmanager bei Bosch. Er wohnt in der Beethovenstraße 18. Steffen Böhm ist in Schönaich aufgewachsen und seit 28 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil meine Familie und Freunde hier leben und es meine Heimat ist.

Schönaich hat Zukunft, weil der Ort in einer wirtschaftlich starken Region liegt und damit weiterhin für Familien und Gewerbe attraktiv bleibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass sich die finanzielle Situation verbessert, die Infrastruktur weiter ausgebaut wird, das Betreuungsangebot für Kinder besser und flexibler wird und die Vereins- und Freizeitmöglichkeiten erhalten und ausgebaut werden.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich mit neuem Schwung einen Beitrag für ein zukunftssicheres und lebenswertes Schönaich leisten möchte.

09 Giangrande Roger

Roger Giangrande,

24 Jahre, verlobt, Immobilienkaufmann, wohnhaft im Brahmsweg 20. Roger Giangrande lebt seit Geburt an in Schönaich und führt mehrere ehrenamtliche Funktionen aus. Er ist im Finanzvorstand des Gewerbe- und Handelsverein Schönaich (GHS), Kassenprüfer bei der PAFÖ Schönaich e.V. und Vorstandsmitglied bei der CDU Schönaich.

Ich lebe gern in Schönaich, weil ich hier aufgewachsen und mit dem Ort verwurzelt bin. Hier ist mein Zuhause und meine Zukunft.

Schönaich hat Zukunft, weil wir jetzt noch die Möglichkeit haben die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen. Es sind Themen wie bezahlbarer Wohnraum, Erhaltung von öffentl. Einrichtungen und Zukunftspläne für Gewerbe und Umwelt die die Menschen umtreibt.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass wir einen Generationenwechsel im Gemeinderat bekommen, um die genannten Themen der Zukunft anzupacken.

Ich möchte in den Gemeinderat, um selbst an der Gestaltung der Zukunft für Schönaich mitzuwirken. Wir brauchen mehr Verbindlichkeit und Verlässlichkeit, wenn es um unser Zuhause und Heimatort geht.

10 Lorenz Thomas

Thomas Lorenz,

48 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Geschäftsführer der Lorenz Kachelofen und Kaminbau GmbH, wohnhaft in der Johann-Brücker-Str.8. Thomas Lorenz lebt seit seiner Geburt in Schönaich. Er ist sowohl Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ofenwirtschaft als auch Mitglied im deutschen Zukunftsforum Ofenbau.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es ein guter Platz für alle Generationen ist. Das gilt es zu erhalten.

Schönaich hat Zukunft, weil noch viel Potenzial ungenutzt ist und gute Ideen oft nicht weiter verfolgt werden. Das möchte ich ändern.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass Schönaich wieder an Qualität gewinnt. Damit Arbeitsplätze im Ort bleiben sowie neue geschaffen werden und so unser soziales Netz im Ort gesichert bleibt.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil Schönaich für mich Leidenschaft und Emotion ist. Ich möchte daher anpacken statt nur zuschauen.

11 Metzger Michael

Michael Metzger,

30 Jahre, ledig, selbstständiger Gärtnermeister. Er ist wohnhaft in der Lachenstraße 26. Michael Metzger lebt von Geburt an in Schönaich, macht gerne Brennholz und lange Waldspaziergänge mit seinem Hund. Klettert in seiner Freizeit in den Bergen und ist außerdem ein begeisterter Motorradfahrer.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es meine Heimat ist und ich mich nirgends so wohl fühle wie hier.

Schönaich hat Zukunft, weil wir eine sehr gute Verkehrsanbindung haben und trotzdem eine schöne, ländliche Gemeinde sind.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass finanzielle Möglichkeiten weiterhin verbessert werden und das Leben für die Bürgerinnen und Bürger noch attraktiver und vielfältiger gestaltet werden kann.

Ich möchte in den Gemeinderat, um meine Fähigkeiten einzubringen und die Dinge auch weiterhin zum Positiven zu beeinflussen.

12 Rebmann Andr

André Rebmann,

27 Jahre, ledig, arbeitet als Straßenbaumeister bei der Firma Friedrich Rebmann Erd-Tief- und Straßenbau GmbH & Co. KG. Er wohnt in der Clara-Schumann-Straße 79. André Rebmann lebt seit der Geburt in Schönaich. Er ist aktives Mitglied bei der freiwilligen Feuerwehr Schönaich. In seiner Freizeit fährt er gerne Ski und Fahrrad.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil Schönaich für mich Heimat, Familie und Zukunft bedeutet.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass die Lebensqualität für alle Generationen erhalten bleibt und weiterentwickelt wird. Die Anziehungskraft unserer Gemeinde als interessanter Wirtschaftsstandort soll gestärkt werden.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich tatkräftig an der Weiterentwicklung unserer Gemeinde mitarbeiten und die Interessen der Bürger vertreten möchte.

13 Rebmann Markus

Markus Rebmann,

46 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Installations- und Heizungsbaumeister, Geschäftsführer maRe GmbH, wohnhaft im Rotenäckerweg 5. Markus Rebmann lebt seit seiner Kindheit in Schönaich. Für den GHS organisiert er die jährliche Maibaumaufstellung. Außerdem ist er bei den Jungen Posaunen in der Ev. Kirchengemeinde aktiv.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es Heimat ist.

Schönaich hat Zukunft, weil viele engagierte Menschen gemeinsam unterwegs sind.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass unser Ort eine positive und strukturierte Weiterentwicklung erfährt und Infrastruktur erhalten bleibt.

Ich möchte in den Gemeinderat, um wichtige Entscheidungen für Schönaich mitzugestalten.

14 Rebmann Uwe 

Uwe Rebmann,

59 Jahre, verheiratet, Bauunternehmer, wohnhaft in der Lange Straße 34. Uwe Rebmann lebt seit seiner Geburt in Schönaich und war schon einmal 15 Jahre im Gemeinderat. In seiner Freizeit ist er begeisterter Radfahrer, mag lange Spaziergänge und Ausfahrten mit Oldtimern.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil der Ort alles bietet.

Schönaich hat Zukunft, weil wir nicht nur auf Wachstum aus sind.

Ich wünsche mir für Schönaich, mehr Gewerbe, vor allem im Bereich Handel und Handwerk – hier liegt die Zukunft von Schönaich.

Ich möchte in den Gemeinderat, um mich aktiv in der Gemeinde zu engagieren und mein Wissen und meine Erfahrung einzubringen.

15 Schmauder Konrad

Konrad Schmauder,
22 Jahre, ledig, Student Jura, wohnhaft in der Hofstraße 7. Konrad Schmauder lebt seit seiner Geburt in Schönaich. Ehrenamtlich engagiert er sich in der evangelischen Kirche im Vorstand und als Jungscharleiter. Außerdem ist er beim Musikverein Schönaich und der Jungen Union Schönbuch aktiv.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier mein Lebensmittelpunkt ist. Mit Familie, Freunden und Verwurzelung im gesellschaftlichen Leben ist Schönaich für mich Heimat.

Schönaich hat Zukunft, weil vielen Schönaichern ihr Ort so am Herzen liegt, dass sie sich um ihn und seine Entwicklung aktiv sorgen – durch Engagement in Kirche, Vereinen oder im Stillen tagtäglich.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass ein Hand-in-Hand von Jung und Alt, Zufriedenheit und Heimatgefühl für jede und jeden, der hier lebt.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich als junger Mitbürger die Zukunft Schönaichs mitgestalten will.

16 Schmid Tanja

Tanja Schmid (geb. Zundl),

43 Jahre, 3 Kinder, Marketing Managerin. Sie wohnt in der Kepplerstraße 23. Tanja Schmid lebt seit ihrer Geburt in Schönaich. Sie ist Mitgründerin und Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Schönaich sowie Vorstandsmitglied des Fördervereins der Schönaicher Realschule. In ihrer Freizeit spielt Sie aktiv in der Guggenmusik und verbringt gerne Zeit mit ihrer Familie.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil hier ist Familie, hier ist Heimat, hier ist Leben, hier ist alles was mir wichtig ist.

Schönaich hat Zukunft, weil wir ein großes Potential bieten. Wir leben in einer ländlichen Gemeinde, umgeben von einer herrlichen Landschaft und trotzdem liegt die Stadt (Arbeit) vor der Tür.

Ich wünsche mir für Schönaich, eine familienfreundliche Weiterentwicklung mit einer zielführenden und langfristigen Planung.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich der Meinung bin, dass man nur etwas verändern und erreichen kann, wenn man auch etwas tut. Und ich möchte für meine Kinder eine Gemeinde mitgestalten in der auch sie gerne in Zukunft leben möchten.

17 Milena Sterns

Milena Sterns (geb. Najda),

33 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Dipl. Verwaltungswirtin (FH) und Kommunale Bilanzbuchhalterin. Sie ist als Kirchenbeamtin im Finanzdezernat des Evang. Oberkirchenrats in Stuttgart tätig. Außerdem als Dozentin an der Verwaltungshochschule Ludwigsburg und beim Gemeindetag. Sie wohnt in der Waldenbucher Str. 36/4. Milena Sterns lebt seit 2017 in Schönaich. Sie war sowohl Pressesprecherin des CDU-Stadtverbandes Böblingen als auch vom Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz. Sie war in der Kinderkirche der Paul-Gerhardt-Gemeinde engagiert. Sie ist stellv. Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes. In ihrer Freizeit geht Sie gerne mit ihrer Familie Reisen und Wandern.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil alles fußläufig erreichbar ist und ein netter und persönlicher Umgang zwischen den Bürger/innen gepflegt wird.

Schönaich hat Zukunft, weil das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde außerordentlich hoch ist, man sich in Schönaich einfach wohlfühlt, bei der Ansiedlung von Unternehmen im Gewerbegebiet noch „Luft nach oben ist“.

Ich wünsche mir für Schönaich, eine bessere finanzielle Lage und das sich alle Bürgerinnen und Bürger wohlfühlen.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich durch meine Kenntnisse und Erfahrungen dabei helfen möchte, die finanzielle Lage in Schönaich zu verbessern. Ich möchte meiner Gemeinde, in der ich mich wohlfühle, etwas zurückgeben.

18 Wagner David

David Wagner,

27 Jahre, ledig, Student Public Management. Er ist wohnhaft in der Richard-Wagner-Str. 9. David Wagner lebt von Kindheit an in Schönaich und war lange in der Evangelischen Jungend aktiv.

Ich lebe gerne in Schönaich, weil es meine Heimat ist, einen dörflichen Charakter hat und trotzdem nahe an großen Städten liegt.

Schönaich hat Zukunft, weil sich viele Menschen auf unterschiedliche Art und Weise für unsere Gemeinde einsetzen.

Ich wünsche mir für Schönaich, dass weiterhin Traditionen gelebt und die anstehenden Herausforderungen mit Mut angegangen werden.

Ich möchte in den Gemeinderat, weil ich als ein Vertreter der jungen Generation mit viel Freude und Sachverstand Verantwortung für unsere Gemeinde übernehmen will.