Der CDU-Gemeindeverband freut sich, am 29. März 2019 um 18.30 Uhr den EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger in Schönaich begrüßen zu dürfen. Es ist uns eine große Freude und Ehre zugleich, dass Günther Oettinger, einer der profiliertesten Persönlichkeiten des EU-Parlaments der Einladung des Gemeindeverbands gefolgt ist und zu uns nach Schönaich kommen wird.

Günther Oettinger war von 2005 bis 2010 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Ende 2009 nominierte der Rat der Europäischen Union Günther Oettinger als deutsches Mitglied in die Europäische Kommission. Von Kommissionspräsident José Manuel Barroso erhielt er gleich zu Beginn seiner Amtszeit das wichtige Ressort „Energie“, welches er bis Oktober 2014 als EU-Kommissar führte. Von November 2014 bis Dezember 2016 war Günther Oettinger EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Seit Januar 2017 ist Günther Oettinger EU-Kommissar für Haushalt und Personal.

Die Veranstaltung wird von einem Ensemble des Musikvereins musikalisch umrahmt. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit für Gespräche und Begegnungen.

Gäste sind herzlich Willkommen!

Für den CDU-Gemeindeverband Schönaich
Lucas Mezger

Am kommenden Donnerstag, den 14. März 2019 werden in einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Freien Wählervereinigung die Bewerberinnen und Bewerber des Wahlvorschlags der CDU/FWV für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 nominiert. Beginn ist um 19.00 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte im Hasenbühl.

Gäste sind herzlich Willkommen!

Norbert Mezger
CDU/FWV-Fraktionsvorsitzender

Rainer Wieland, der Vizepräsident des Europäischen Parlaments besuchte Mitte Februar die Gemeinde Schönaich. Unter anderem stand auch ein Kennenlerntermin auf dem Schönaicher Rathaus auf dem Programm.

Zusammen mit Bürgermeister Dr. Daniel Schamburek und dem CDU/FWV-Fraktionsvorsitzenden Norbert Mezger unterhielt man sich über aktuelle europapolitische Themen, aber auch über die anbahnende Partnerschaft mit Mirabella sowie die bestehenden Partnerschaften mit Rocquencourt und Hartmannsdorf sowie dem partnerschaftlichen Kontakt mit Pfäffikon.

Für den CDU-Gemeindeverband Schönaich
Lucas Mezger

Die CDU/FWV-Gemeinderatsfraktion hat im Zuge der Haushaltsberatungen einen Antrag gestellt, die im aktuellen Flächennutzungsplan ausgewiesene Fläche für ein landwirtschaftliches Schuppengebiet nunmehr zeitnah zu realisieren.

Die Lage unserer Gemeinde Schönaich mit zahlreichen Obstbaumgrundstücken ist ein großer Reichtum für die Bürgerinnen und Bürger. Gerade die aktuelle Diskussion um den Artenschutz und die Klagen über den Insektenrückgang lässt diesen Streuobstwiesen noch größere Bedeutung zukommen. Gerade im Frühjahr während der Blütezeit aber auch bei der Reifung des Obstes ist es geradezu ein Juwel, was auf unserer Gemarkung an Streuobstwiesen existiert. Diese Grundstücke und die darauf stehenden Obstbäume müssen jedoch gepflegt werden, was für diejenigen, die sich dieser Aufgabe stellen mit viel Mühe, Anstrengung und einem großem Zeitaufwand verbunden ist.

Bereits seit längerem wird von vielen Grundstücksbesitzern die fehlenden Unterstellmöglichkeiten für Werkzeuge und andere Gerätschaften zur Pflege der Wiesen und Bäume beklagt. Dafür gibt es bei den heutigen Wohnbaugrundstücken oftmals keine geeigneten Unterstellmöglichkeiten mehr. Dasselbe gilt auch für die Schönaicher, die regelmäßig im Wald ihren Holzbedarf für den Kaminofen oder die Holzheizung abdecken und so mit dazu beitragen, dass dieses nachhaltig geschlagene Holz auch in der Gemeinde Abnehmer findet. Auch hierzu bedarf es Gerätschaften, die für die Aufbereitung des Holzes einfach notwendig sind. Aus diesem Grund wurde bereits im aktuellen Flächennutzungsplan eine entsprechende Fläche im Steinbaß (hinter dem Dreschschuppen) ausgewiesen.

Da trotz entsprechender Flächenausweisung das Projekt bisher noch nicht richtig in Schwung gekommen ist, hat nunmehr die CDU/FWV-Fraktion erneut die Verwaltung aufgefordert, nachdrücklich und zeitnah konkrete Maßnahmen einzuleiten, damit dieses Projekt konzeptionell und planerisch angegangen werden kann.

Dem Gemeinderat sollte noch in diesem Jahr ein beratungsreifes Konzept zur Entscheidung vorgelegt werden, denn bis zur Umsetzung wird auch noch weiter geraume Zeit ins Land gehen.

Erfreulicherweise ist dieser Antrag auf eine positive Resonanz bei der Verwaltung gestoßen und wurde auch von den anderen Fraktionen im Gemeinderat unterstützt.

Die CDU/FWV-Fraktion wird den Fortgang des Verfahrens sehr genau im Auge behalten.

Norbert Mezger
CDU/FWV-Fraktionsvorsitzender

Der CDU-Kreisverband Böblingen und der CDU-Gemeindeverband Gäufelden laden auch in diesem Jahr zum traditionellen Politischen Aschermittwoch nach Gäufelden ein.

Diese sich großer Beliebtheit erfreuende öffentlich Veranstaltung findet am 6. März 2019 statt. Einlass ist ab 18.00 Uhr, gegen 18.30 Uhr wird das traditionelle Rindergulasch serviert, das Programm beginnt ca. 19.30 Uhr in der „Bürgerhalle Tailfingen“, Hauptstraße 35, 71126 Gäufelden-Tailfingen.

Als Gastredner konnte im Jahr der Europawahl der EU-Kommissar für Haushalt und Personal Günther Oettinger gewonnen werden. Oettinger ist seit 2010 EU-Kommissar und war unter anderem zuständig für Energie und Digitalwirtschaft. Er stammt aus dem benachbarten Kreis Ludwigsburg und war lange Zeit CDU-Fraktionsvorsitzender im Landtag und Ministerpräsident von Baden-Württemberg.

Der CDU-Gemeindeverband Gäufelden und der CDU-Kreisverband Böblingen freuen sich sehr auf ihren Besuch.